Tag

Aargau

Browsing
Psychopathen

Das Verhalten eines Hobby-Jägers vor Gericht ist immer auch ein Spiegelbild, wie Hobby-Jäger im Wald, in der Politik oder in der Gesellschaft agieren. In diesem Fall muss man von etwas vom Schlimmsten ausgehen, was sich im Mittelland diesbezüglich aus der Ferne angesiedelt hat. 

Auf einer Treibjagd verletzte ein freilaufender Hund in der Umgebung eines Bauernhofs eine Ziege. Die Aargauer Justiz muss auf Geheiss des Bundesgerichts noch einmal prüfen, ob der Jäger ein fehlerhaftes Verhalten vorzuwerfen und für den entstandenen Schaden haftbar ist.

Die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach hat gegen einen 55-jährigen Schweizer, der am 7. Oktober 2015 auf einem Feld bei Böttstein eine Bache und drei Frischlinge überfahren hatte, unter anderem Anklage wegen mehrfacher Tierquälerei erhoben.