Tag

WWF

Browsing
Jagdgesetz Nein

Über viele Jahre hinweg wurde an der rückständigen Revision zum Jagdgesetz (JSG) gefeilt. Entstanden ist ein Abschussgesetz, das der Schweiz nicht würdig ist und weshalb nun das Referendum am 17.5.2020 zur Volksabstimmung kommen wird.

Dies ergab eine auf einer Untersuchung der University of Newcastle in Australien basierende Studie im Auftrag des WWF, wie die Umweltorganisation am Mittwoch in Hamburg mitteilte. Die Zahl der wöchentlich von Menschen aufgenommenen Plastikteilchen beträgt demnach bis zu…

Wolf, Luchs und Bär würden Europa wählen!

WWF Deutschland und seine Projektpartner veröffentlichten die „European Perspectives on Coexistence with Large Carnivores“. Der Bericht zeigt Perspektiven von Menschen aus ganz Europa, deckt Chancen und Herausforderungen im Umgang mit großen Wildtieren auf und gibt Lösungsvorschläge für damit…

Wie „Buzzfeed“ weiter berichtet, betreibt der WWF angeblich ein globales Netzwerk aus Informanten, obwohl die Stiftung dies öffentlich verneine. Auch Vorwürfe, wonach der WWF Waffen von Kriminellen in der Zentralafrikanischen Republik gekauft habe, sollen untersucht werden.

Urwald Rohdung

Die Zahl der weltweit lebenden Wildtiere ist laut einem Bericht der Umweltschutzorganisation WWF in den vergangenen Jahrzehnten drastisch geschrumpft. Zwischen 1970 und 2014 sei die Zahl der in Wildnis lebenden Wirbeltiere durch menschliche Aktivitäten um 60 Prozent zurückgegangen, heisst es…

Luchs

Der Luchs kehrt in unsere Wälder zurück. In der Schweiz leben rund 300 Exemplare, davon 75 Jungtiere. Ob sie sich wieder überall dort ansiedeln, wo sie passende Lebensräume finden, hängt entscheidend von der Akzeptanz der Menschen ab. „Luchse…

Im Mittelmeer schwimmen Rekordmengen an Mikroplastik. Das zeigt ein aktueller WWF-Report zum heutigen Tag der Meere, in den auch Schweizer Daten eingeflossen sind. Die Konzentration der kleinen Kunststoffpartikel im Mittelmeer ist fast viermal so hoch, wie die des…

Wolf M75

Die Kantone Graubünden und Tessin haben den Wolfsrüden M75 ins Visier genommen. Der Beutegreifer soll geschossen werden, weil er zu viele Schafe riss. Der WWF prüft rechtliche Schritte gegen die Behördenverfügung.

Jagd beschleunigt Wilderei

Viele Beamte und Naturschutzorganisationen (z. B. die IUCN, WWF) vertreten den Standpunkt, dass eine kontrollierte, legale Jagd die Wilderei bekämpft oder verringert.

Die Schweiz im Herzen Europas wurde am 4. August 1815 nach dem Zusammenbruch des französischen Kaiserreich mehr oder weniger von den Österreichern genötigt, das Wallis zu übernehmen.

Das Bundesamt für Umwelt BAFU hat die zwei Konzepte Wolf und Luchs veröffentlicht. Die wichtigste Neuerung ist eine Tabelle zur Einschätzung des Verhaltens von Wölfen, um Abschüsse zu rechtfertigen. Pro Natura und der WWF Schweiz kritisieren den übertriebenen…