Jeden Herbst liefern sich die Bären, die Katmai-Nationalpark in Alaska leben, einen Wettstreit um Kraft und Körpergrösse.

Dutzende von Braunbären versammeln sich an den Brooks Falls, um sich vor ihrem langen Winterschlaf mit Lachs vollzustopfen und ihre Pfunde anzulegen.

Am Ende eines einwöchigen, vom National Park Service organisierten Turniers, wird ein Bär zum Champion gekürt, und zwar durch eine Volksabstimmung. Dieses Jahr wird nicht nur der Bauchumfang der Bären gemessen. Der Wettbewerb fügt eine zweite Kategorie für die niedlichsten Teilnehmer hinzu: die Bärenjungen.

Die Bären haben Nummern, die ihnen von Biologen zugewiesen wurden. Einige haben auch Spitznamen erhalten.

Der Sieger erhält zwar keinen Preis, aber er darf sich über die Gewissheit freuen, dass er fit, fett und dick in die Winterhöhle geht„, sagt Frau Law, die Parkangestellte.

Die Bären treten paarweise gegeneinander an, wobei Vorher-Nachher-Fotos gezeigt werden. Die Parkmitarbeiter fotografieren die Bären im Frühsommer und am Ende der Lachswanderung, wenn sie am prallsten sind. Ein Gewinner aus jedem Paar watschelt in die nächste Runde. Das Ausscheidungsverfahren wird fortgesetzt, bis nur noch ein Bär übrig ist.

Pech für die üppige Braunbärin Holly: Bei den Wahlen 2019 war sie zum stattlichsten Pelztier gekürt worden. Doch in dieser Saison schied sie schon im ersten Anlauf aus.

Beim Wahlauftakt am Mittwoch (Ortszeit) erhielt ihre gefrässige Rivalin Grazer mehr Stimmen und schaffte es damit in die nächste Runde.

Auch das über 450 Kilogramm schwere Männchen Walker setzte sich in der ersten Stichwahl durch. Die Park-Ranger beschrieben Walker am Mittwoch als «mehr Kugel als Bär», der die Konkurrenz wohl mit der Breite seines Hinterteils ausgeschaltet habe.

Popeye

Mit diesen Kandidaten sind unter anderem noch der Vorjahressieger 747 mit dem Spitznamen Jumbo Jet, ein pummeliges Jungtier und ein imposantes Männchen mit dem Beinamen Chunk (auf Deutsch «Klotz») im Rennen.

Online können Besucher und Bären-Fans täglich für die dicksten Prachtexemplare stimmen. Auf Vorher-Nachher-Fotos ist zu erkennen, wie die nach dem Winterschlaf dünnen Bären den Sommer über beim Lachsfang anspecken. Der Gewinner der ursprünglich zwölf Kandidaten wird am kommenden Dienstag (5. Oktober) gekürt.

Der Katmai-Park im Südwesten von Alaska richtet die «Fat Bear Week» zum siebten Mal aus. Der Wettbewerb soll über das Ökosystem und den Lebensraum der über 2’000 Braunbären in der Region informieren. 

Diskussion