Vegan

Uni Luzern: Kantine wird vegetarisch-vegan

Patrik Scheidegger, COO Gastronomie der ZFV-Unternehmungen, führt näher aus: "Wir freuen uns sehr, die Mitarbeitenden, Studierenden und weiteren Gäste in der Mensa im Uni/PH-Gebäude in Luzern künftig mit einem frischen und gesunden Verpflegungskonzept durch den Tag zu begleiten".
Pinterest LinkedIn Tumblr

Die Mensa in Luzern bietet zukünftig vegetarische und vegane Speisen an.

Die Universität der Stadt Luzern hat bekanntgegeben, dass die Mensa ab Ende August vegetarisch-vegan wird. Im Rahmen eines Betreiberwechsels werde das Konzept der Bewirtschaftung umgestellt.

Der Betrieb der Mensa wird von ZFV, übernommen, ein genossenschaftlich organisiertes Unternehmen, das die öffentliche Ausschreibung gewonnen hat.  Das 1894 gegründete Unternehmen ist mit weiteren Gastronomiebetrieben in Luzern vertreten, darunter im Verkehrshaus der Schweiz, an der Hochschule Luzern sowie im Bildungszentrum XUND.

Der Fokus der ZFV liege stark auf Nachhaltigkeit, Regionalität und Saisonalität, das habe den Ausschlag gegeben, heisst es in einer Mitteilung. Auch die zukunftsorientierte Mitarbeitendenpolitik überzeuge.

Dass die Mensa einer Universität rein vegetarische oder sogar vegane Speisen anbietet, klingt nach einer klimafreundlichen Entscheidung. Denn gerade die Wissenschaft zeigt ja immer wieder auf, welche Folgen der hohe Konsum tierischer Produkte auf unsere Lebensgrundlagen hat. Aber auch für Umwelt, Tiere und unsere Gesundheit.

Dazu kommt, dass der Anteil der Menschen, die vegetarisch oder vegan essen, bei den Unter-30-Jährigen besonders hoch ist. Also bei den Menschen, die auch von den Folgen der Klimakrise besonders stark betroffen sein werden.

Allerdings: Die Vorteile einer fleischlosen Ernährung werden häufig durch den erhöhten Konsum von konzentrierten Milchprodukten wie Käse oder Joghurt wieder aufgehoben. Auch in der Milchproduktion leiden und sterben Tiere – es ist Teil des Systems. Es gibt daher viele gute Gründe, keine Milch zu trinken.

Wer also wirklich tier- und klimafreundlich essen möchte, sollte in der Mensa die veganen Gerichte wählen. In Luzern und anderswo.

Dennoch hat der Veggie-Umstieg der Luzerner Uni-Mensa natürlich auch symbolischen Charakter! Und damit stösst sie nicht nur auf offene Ohren.

Agrarverbände, Metzger und einige Medien zetern über die angebliche „Bevormundung„, wenn in der Uni-Mensa kein Fleisch mehr angeboten wird. Dabei ist es genau anders herum: Eine Ernährung, die die Lebensgrundlagen zerstört, ist Bevormundung. Eine pflanzenbasierte Ernährung ist der wichtigste Schritt zu einer nachhaltigeren Lebensweise, den jeder Einzelne tun kann.

Kommentar schreiben