Mit «V-Love The Boiled» präsentiert die Migros das weltweit erste pflanzliche hartgekochte Ei.

Die Ei-Sensation wurde von der Migros Eigenindustrie entwickelt und wird in der Schweiz hergestellt. Die Huhn-Ei-Frage ist somit geklärt: Bei «V-Love The Boiled» kam das Ei zuerst – ein Huhn braucht es gar nicht erst.

Im Laufe des Novembers 2021 nehmen vorerst ausgewählte Migros-Filialen der Genossenschaften Zürich, Basel, Luzern und Genf die weltweit erste vegane hartgekochte Ei-Alternative ins Angebot auf. An der pflanzenbasierten Weltneuheit hat ein Team der Migros-Industrie während Jahren getüftelt. Hergestellt wird das Ei in der Schweiz von ELSA, einer Migros-Tochter. «Wir freuen uns sehr, unseren Kundinnen und Kunden mit «V-Love The Boiled» eine echte Alternative zum hartgekochten Ei anbieten zu können», sagt Lucie Kendall, Entwicklerin des pflanzlichen Eis bei der ELSA.

Das Gelbe vom Ei

Die Ei-Alternative basiert auf Soja-Protein und besteht aus zwei unterschiedlichen Massen. Bei der Herstellung wird die äussere weisse Hülle mit dem pflanzlichen «Eigelb» gefüllt. «V-Love The Boiled» sieht somit aus wie ein gewöhnliches Picknick-Ei und lässt sich auch entsprechend aufschneiden und zubereiten. «V-Love The Boiled» wird in der Migros als Viererpack à 4.40 Franken erhältlich sein.

Junge Marke, grosse Beliebtheit

V-Love ist die 2020 eingeführte pflanzenbasierte und vegetarische Marke der Migros. Alle Produkte sind mit dem international anerkannten und geschützten V-Label zur Kennzeichnung vegetarischer und veganer Produkte zertifiziert. Das Sortiment umfasst bereits mehr als 100 Produkte, wovon über 90% vegan sind. «V-Love The Boiled» ist die zweite Weltneuheit, die von der Migros in der Schweiz entwickelt und hergestellt wird.

2020 lancierte die Detailhändlerin bereits die weltweit erste Joghurt-Alternative auf Basis von Kichererbsen. Und auch für die Zukunft ist gesorgt: Das Sortiment wird nämlich laufend erweitert.

Diskussion