Der geschlechtsneutrale Schuh in limitierter Auflage ist die neueste Iteration des kultigen PREDATOR.

Er vereint das unverwechselbare Design, die Innovation und die nachhaltigen Werte von Stella McCartney mit dem ausdrucksstarken Stil und den Leistungsanforderungen des Weltmeisters und Spielmachers von Manchester United, Paul Pogba. Die beiden Visionäre haben sich mit adidas zusammengetan, um das Potenzial von Design zu erschliessen, Grenzen zu verschieben und mit Blick auf den Planeten zu gestalten. Daraus entstand adidas ersten zu 100 % aus veganen Materialien hergestellten Fussballschuh.

Der Ursprung der Zusammenarbeit liegt in einem Gespräch zwischen Paul Pogba und Stella McCartney im Rahmen der The Huddle Serie von adidas im Mai 2020. Das Gespräch, das während der Schliesszeit stattfand, offenbarte nicht nur ihre gemeinsame Leidenschaft für Mode, Sport und Markenbildung, sondern diente auch dazu, den Samen für diese bahnbrechende Fussball-Mode-Ko-Kreation zu legen.

Predator Freak Adidas

Paul Pogba war massgeblich an der Entwicklung des PREDATOR FREAK beteiligt und diese Iteration ist eine atemberaubende Kombination aus Fussballspiel und kreativem Ausdruck. Die unverwechselbare Silhouette und das frische weisse PRIMEKNIT-Obermaterial sind mit den ikonischen Leoparden- und Earth Protector-Grafiken verziert. Die adidas DEMONSKIN-Gummispikes, die per Computeralgorithmus kalibriert wurden, um eine verbesserte Ballkontrolle und ein besseres Ausweichen zu ermöglichen, sind auf dem Schuh in Signalorange zu sehen. Zu den charakteristischen adidas Stella McCartney Details gehören ein opalisierendes Finish sowie eine Metallplatte und ein Fersenlogo in Ombré-Regenbogenfarben – das erste Mal, dass ein Fussballschuh dieses Merkmal trägt.

Seit dem Beginn meiner Zusammenarbeit mit adidas haben wir die Grenzen von High Fashion und Performance Wear immer weiter verschoben. Es ist unglaublich aufregend, mit dem Superstar Paul Pogba in die Welt des Fussballs zu expandieren.

Stella McCartney

Der Predator Freak besteht zum Teil aus recycelten Materialien. Die Zusammenarbeit beim Design und der gegenseitige Austausch von Ideen hat viel Spass gemacht. Der Schuh verbindet die Welt der Mode und des Fussballs auf perfekte Weise und zeigt, wie wir auch weiterhin mit Blick auf den Planeten gestalten können, schreibt adidas in einer Medienmitteilung.

Ich bin in erster Linie Fussballer, aber ich habe ein großes Interesse an Mode und Design und wollte das schon immer weiter erforschen. Diese Zusammenarbeit ist für mich etwas ganz Besonderes, denn ich bin schon seit langem ein Fan von Stella McCartney. Als wir uns letztes Jahr für The Huddle trafen und diese Idee hatten, war das die perfekte Gelegenheit, etwas zu kreieren. Es war mitten in der Spielpause und ich habe das Fussballspielen so sehr vermisst, dass es ein unglaubliches Gefühl war, mich auf etwas zu konzentrieren, das meine Liebe zum Spiel mit meiner Leidenschaft für Stil verbindet. Die Schuhe, die wir zusammen mit adidas entworfen haben, sind gewagt und einzigartig, und ich kann es kaum erwarten, sie zu tragen, wenn ich auf dem Platz stehe.

Paul Pogba

Der in limitierter Auflage für zwei Geschlechter erhältliche PREDATOR FREAK P+ hat eine schnürsenkellose Konstruktion und eine bequeme, sockenähnliche Passform, während das geschnürte Modell P1 mit einem niedrigeren Kragen und einem ähnlichen sockenähnlichen Tragegefühl ausgestattet ist.

Eine begrenzte Anzahl von Schuhen wird ab dem 22. Oktober exklusiv über die adidas App und ab dem 1. November über www.adidas.com/football und ausgewählte Händler erhältlich sein.

1 Kommentar

  1. Wir schaffen es bis zum Mond aber zum vegabbenu Fußballschu?
    Besser spät als nie.
    … und der tvegane Fußball?

Diskussion