Unkultur

Österreichische Tierschutzverein: Fordert Verbot von Jagdsafaris

Österreichischer Tierschutzverein fordert österreichweites Verkaufsverbot von Jagd-Safaris.
Pinterest LinkedIn Tumblr

Bei Jagd-Safaris werden stark bedrohte Tierarten wie Löwen und Elefanten von Hobbyjägern getötet. In Österreich dürfen diese grausamen Jagd-Safaris sogar völlig legal verkauft werden, so auf der aktuell stattfindenden Messe „Die Hohe Jagd und Fischerei“. Sogar ohne Jagdschein können sich Kunden für ein paar tausend Euro als Großwildjäger versuchen. Der Österreichische Tierschutzverein fordert ein österreichweites Verkaufsverbot von Jagdsafaris.

Abschuss von Löwen und Elefanten wird auf Messe verkauft

Auf der Messe Die Hohe Jagd und Fischerei, die aktuell in Salzburg stattfindet, preisen die Anbieter ihre blutrünstigen Jagd-Reisen an. Für ein paar tausend Euro kann praktisch jeder Interessierte auf seltenes und exotisches Grosswild schiessen. Das Team des Österreichischen Tierschutzvereins hat im Vorfeld Jagdsafari-Angebote von den Ausstellern per E-Mail eingeholt ‒ und war sprachlos: Die Kosten für den Abschuss eines Elefanten starten bei 15.000 Euro, das Erlegen eines Löwen kostet aktuell ab 13.000 Euro, Leoparden sind mit 4.700 Euro günstiger.7.000 Euro beträgt der Preis für ein Krokodil, 1.300 Euro für ein Zebra. Giraffen stehen mit 2.900 Euro auf der Liste.

Jagen auch ohne Jagdschein erlaubt

In Österreich muss jeder Hobby-Jäger einen speziellen Jagdschein vorweisen. Für die Teilnahme an einer Jagd-Safari ist eine solche Lizenz nicht verpflichtend. Schließlich gelten vor Ort andere Gesetze, wie uns ein Anbieter schriftlich zusichert: „Auch ein junger Mensch kann jagen und schiessen, vorausgesetzt, er ist körperlich und geistig dazu imstande.“ Dabei gibt es für die Tiere keine Schonzeit: Laut Veranstalter können die grausamen Jagd-Reisen das ganze Jahr über gebucht werden.

Petition für ein Verkaufs-Verbot vom Österreichische Tierschutzverein

Der Österreichische Tierschutzverein fordert mit seiner Petition ein österreichweites Verkaufsverbot von Jagd-Safaris. Das Ziel der Petition sind 50.000 Unterschriften, die beim zuständigen Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz eingereicht werden!

Bitte unterstützen Sie die Petition mit ihrer medialen Verbreitung. Nur mit Ihrer Unterstützung können wir ein Verkaufs-Verbot der blutrünstigen Jagd-Safaris in Österreich erwirken.

HIER GEHT’S ZUR PETITION: https://tierschutzverein.at/petitionen/jagdsafaris/

Kommentar schreiben

Bewerten Sie das Rezept