Tierwelt

Der herzzerreissende Abschied einer Mutter

Trauernde Elefantenmutter trug ihr totes Kalb zu einem Akazienbaum in Namibia.

Andere Mitglieder der Herde gingen feierlich zur Ruhestätte des Elefanten. Elefanten sind dafür bekannt, dass sie Begräbnisrituale befolgen und oft kurz nach dem Tod Zweige über einen Leichnam legen.

Das Kalb war weniger als eine Woche alt, als es starb, nachdem das Wasser in dem Gebiet ausgetrocknet war.

Die beiden Flüsse, die das Torra-Reservat versorgen, sind in den letzten Wochen ausgetrocknet und auch die Brunnen sind ausser Betrieb.

Während andere jüngere Elefanten weiter im Reservat spielen, drehen sich viele der älteren Mitglieder um und gehen zu dem Baum, an dem das Kalb zur Ruhe gelegt wurde.

Safari-Führer sagten dem Corriere della Sera, sie hätten noch nie Elefanten bei einer Begräbniszeremonie gesehen.

Nach der Zeremonie zogen die Elefanten als Gruppe weiter, in der Hoffnung, Wasser zu finden.

Diskussion