Vier Pfoten

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Während Jäger von Hege, Pflege und Schutz der Natur sprechen, verwandeln sie diese in einen dauerhaften Kriegsschauplatz. Sie verursachen ständiges Fluchtverhalten, Stress und Todesangst bei den hochsensiblen Tieren und zerstören deren Sozialstrukturen. Die Tiere reagieren auf diesen massiven Eingriff mit einer höheren Geburtenrate und früherer Geschlechtsreife. Dadurch, sowie durch massive Fütterung erzeugen Jäger absichtlich Überpopulationen und der Teufelskreis beginnt von vorne. Daher sind alle angeblichen Probleme, die Jäger als Ausrede für ihr tierquälerisches Hobby anführen, von ihnen selbst verursacht.

Werbeanzeigen