Tag

Wildtiere

Browsing
Leitkultur Zur Jagdkritik

Ökonomisch-ökologischer Rahmen Agrarwirtschaft, Forstwirtschaft, Klimawandel und Jagd auf der einen Seite sowie die Zersiedelung unberührter Naturlandschaft auf der anderen Seite sind primär verantwortlich für die drastische Reduzierung der Artenvielfalt. Die intensive agrarchemische Landwirtschaft raubt der Tierwelt den Lebensraum; überlebende Tiere…

Charakter Hobby-Jäger gehören reguliert

Regulationen sind insbesondere für Menschen da und nicht für Tiere. Wenn im Strassenverkehr ein Tier sich nicht korrekt verhält, wird es auch nicht bestraft. Auch nicht, wenn es ohne Pass die Landesgrenze überschreitet. Die Gewaltlosigkeit ist ein Angelpunkt…

Bern Kritik an Messe Fischen Jagen Schiessen

Ab Donnerstag den 13. – 16. Februar 2020 findet die Messe „Fischen Jagen Schiessen“ auf dem Expo-Gelände in Bern statt. Die IG Wild beim Wild kritisiert die Fischen-Jagen-Gewalt-Veranstaltung und ruft dazu auf, die Messe zu meiden. Töten als „Zeitvertreib“ ist…

Wolf in Graubünden im Verkehr getötet

Der noch unbekannte Wolf wurde in Tamins im Verkehr auf der Hauptstrasse von einem Auto erfasst und getötet.  Der Wolf, ein Rüde, sei nach der Kollision mit einem Personenwagen sofort tot gewesen, sagte der Bündner Jagdinspektor Adrian Arquint.…

Die Totmacher in unseren Wäldern.

Wenn der Wald lichter wird, finden zwischen November und Januar wieder verstärkt Drückjagden statt. Meist werden dabei Wildschweine, Rehe oder Hirsche gejagt. Die Drückjagd ist eine Bewegungsjagd, bei welcher etliche Treiber mit ihren Hunden das Wild aufscheuchen und…

Tessiner Hobby-Jäger fürchten sie voreinander

Die starken Schneefälle der vergangenen Tage in Teilen vom Tessin drängen Wildtiere zum Talboden. Diese Situation hat das Amt für Jagd und Fischerei veranlasst, die Bestimmungen über die Sonderjagd anzupassen, um auch die Hobby-Jäger zu schützen.

JÄGER SIND KILLER

Zum Hubertustag, dem Gedenktag des Heiligen Hubertus von Lüttich am 3. November, kritisiert die IG Wild beim Wild derartige Ausrichtungen des Gottesdienstes. Hubertusmessen, die vornehmlich von Hobby-Jägern mitverantwortet und besucht werden, sind nicht mit der christlichen Ethik der…

Weidgerechtigkeit mit technischen Hilfsmitteln

Die Glarner Regierung beantwortet die von Landrat Karl Stadler, Schwändi, eingereichte Interpellation «Technische Hilfsmittel bei der Ausübung der Jagd». Dabei geht es um den Einsatz von technischen Hilfsmitteln bei der Jägerei und die Frage, inwieweit sich diese mit dem Anspruch…

Hobby-Jäger

Es ist Samstag, 28. September, kurz vor Mittag. Vorletzter Tag der Hochjagd in Vicosoprano GR. Eine Gruppe Hobby-Jäger treiben Hirsche aus dem Unterholz einem Fluss entlang. Eine Hirschkuh springt in Richtung Fussball-Platz. In der Schusslinie trainiert die Junioren-Mannschaft des…

Deutschland In Bayern liegt der Hobby-Jäger-Nerv blank

Mitte Oktober fanden die „6. Internationalen Jagd- und Schützentage“ im Jagdschloss Grünau bei Neuburg statt. Kritik kam aus allen Himmelsrichtungen und man empfiehlt, solch sektiererische Veranstaltungen in Zukunft zu meiden. Obwohl es keinen nachvollziehbaren Grund für die Jagd…

Jäger lügen auch beim Verkauf von Fleisch

Im Kanton Graubünden wurde in insgesamt 43 und im Kanton Glarus in sechs bewilligten Wildbearbeitungsbetrieben (GHE = Game Handling Establishment) eine amtliche Fleischuntersuchung durchgeführt. In der Jagdsaison 2018 wurden in Graubünden während der Hochjagd 57 % der rund…

Polen

In Polen gibt es immer mehr jagdfreie Grundstücke: Zahlreiche Grundstückseigentümer klagen vor Gericht gegen die zwangsweise Bejagung ihres Grund und Bodens. Inzwischen gibt es 133 Urteile von Verwaltungsgerichten, wodurch private Grundstücke aus Jagdbezirken herausgenommen wurden.

Zebra Zirkus

In der Nacht zum Mittwoch brachen zwei Zebras aus dem derzeit in Tessin gastierenden Zirkus Barlay aus. Nachdem eine Anwohnerin die Polizei alarmiert hatte, konnte eines der Tiere eingefangen und zurückgebracht werden. Das zweite Zebra verirrte sich auf die A20 und verursachte einen Unfall, bei dem jedoch niemand verletzt wurde. Gegen Mittag wurde…

Je stärker das Verhalten und die zugehörigen Informationen auseinanderklaffen, desto stärker ist die kognitive Dissonanz, desto unangenehmere Gefühle entstehen, die wiederum starke negative Emotionen und meist heftige, unangemessen wütende Reaktionen hervorrufen.

Der skrupellose Missbrauch von Wildtieren zu Unterhaltungszwecken findet nicht nur in Asien, sondern auch mitten in Europa statt. Das belegen aktuelle Recherchen der Tierschutzorganisation „Vier Pfoten“. Ihr zugespieltes Material zeigt legale Touristenattraktionen in Deutschland, Spanien, Frankreich und Tschechien,…

Der Ständerat beharrt bei der Bereinigung des revidierten Jagdgesetzes auf Wolf-Abschüssen in Jagdbanngebieten. Wölfe müssten in diesen Zonen, in denen gelebt und gearbeitet werde, bei Bedarf geschossen werden können. Jagdbanngebiete oder Wildtier-Schutzgebiete helfen, seltene und bedrohte Säugetiere und…