Tag

Tiere

Browsing
Hobby-Jagd ist eine Bankrotterklärung

Es gibt eine Menge anderer Dinge, die man tun kann als die Jagd, um Tiere und Natur zu schützen. Das Verhältnis von Beutegreifern und ihren Beutetieren hat sich seit Urzeiten natürlicherweise eingespielt und bewährt. Es ist noch kein Fall dokumentiert, in dem Beutegreifer Beutetiere ausgerottet hätten. Ursache für…

In die ewigen Jagdgründe mit der Jagd

Jäger beschreiben die Jagd als grosse Leidenschaft, die eine starke Faszination ausübt. Im Wort Leidenschaft klingt der Beilaut von etwas Zerstörerischem und Leiden-Schaffendem mit. Bei der Jagd geht es um entfesselte Gier, Egoismus, Gewalt und Selbstdarstellung – keine Tugenden, sondern Unkultur und Tierquälerei.

Rehkitzrettung

Bodenbrütende Vögel, Junghasen, Rehkitze und auch Kleinsäuger werden regelmässig Opfer der Mähwerke. Der Schweizer Tierschutz STS appelliert an das Verantwortungsbewusstsein der Landwirte. Sie haben die Gefahr ihrer Mähtechnik zu verantworten und aktiv Leid und Tod von Wildtieren zu vermeiden.

Kaninchen sind keine Ostergeschenke: Rund um die Feiertage werben Zoohandlungen, Baumärkte und Züchter verstärkt mit Kleintieren, und viele Kinder wünschen sich zum Osterfest einen „echten Osterhasen“. Auf die anfängliche Euphorie folgt allerdings häufig Desinteresse oder die Erkenntnis, dass die Tiere doch zu anspruchsvoll sind. Viele Kaninchen werden schließlich ausgesetzt oder im Tierheim abgegeben. Daher erinnert PETA…

Bauer und Tiere

Heute besitzen ungefähr drei von vier Kühen keine Hörner mehr. Der Film „Das liebe Rindvieh“ zeigt das Beispiel von drei Milchbauern die eine Umstellung gewagt haben – „Lasst mich Bauer sein, früher war ich Zerstörer“, sagt Franz-Josef Kögel, Bauer im Allgäu. Ein Film von Bertram Verhaag.

Zirkustiere zurück auf der Agenda Schweizer Tierschutz STS

Erneut wird sich das Parlament mit der Forderung nach Einschränkungen in der Zirkustierhaltung befassen müssen. Nationalrätin Irène Kälin (Grüne, AG) verlangt in einer Motion vom Bundesrat «…eine Liste mit Wildtieren zu führen, die künftig nicht mehr auf Zirkustourneen mitgeführt werden dürfen.» Der Schweizer Tierschutz STS unterstützt die Forderung…

Laut Bundesamt für Umwelt (BAFU) werden in der Schweiz jährlich mehr als zweitausend Tonnen Feuerwerkskörper verkauft. Doppelt so viel, wie noch vor 20 Jahren. Nie ist die gesundheitsschädigende Feinstaub-Konzentration in der Luft höher, als am Nationalfeiertag. Die entzündeten Feuerwerkskörper verursachen jedes Jahr rund 360 Tonnen Feinstaub. Immer mehr Menschen…

Weidenetze sind Todesfallen

Ein Luchs der ein Lamm erbeuten wollte, wurde selber zum Opfer, nachdem er sich im Netz verhedderte. Der gerufene Wildhüter in Ardon im Wallis konnte nur noch den Tod beider Tiere feststellen, wie lenouvelliste.ch schreibt.