Tag

Schweizer Tierschutz

Browsing

Mit der vorgeschlagenen Änderung der Verordnung über die Deklaration von Pelzen und Pelzprodukten habe das Eidgenössische Departement des Innern eine Präzisierung einzelner Bestimmungen in Aussicht gestellt. Zur Diskussion stehe aber im Gegenteil eine Aufweichung der bisherigen Deklarationspflicht.

Das Verhalten eines Hobby-Jägers vor Gericht ist immer auch ein Spiegelbild, wie Hobby-Jäger im Wald, in der Politik oder in der Gesellschaft agieren. In diesem Fall muss man von etwas vom Schlimmsten ausgehen, was sich im Mittelland diesbezüglich aus der Ferne angesiedelt hat.

Hobby-Jäger sind anständig, fair und kameradschaftlich. Jagen, hat nur zum kleinen Teil mit dem Schiessen von Tieren zu tun. Das Zählen von Wild, Kitz-Rettung vor Vermähung, Verblenden von Strassen, damit das Wild nicht überfahren wird, das Entfernen von nutzlos gewordenen Zäunen, praktische Naturschutzarbeiten sind Teil des Pflichtprogramms, auch…

Gemäss eidgenössischer Jagdstatistik wurden 2014 insgesamt 334 verendete Wildtiere mit Schussverletzungen aufgefunden, darunter 30 Hirsche, 191 Rehe und 15 Gämsen.

Medienberichten zufolge werden an der Universität Konstanz derzeit tierquälerische Experimente an Tauben durchgeführt.