Tag

Reis

Browsing

Reis, Dal und Spinat gekocht

Spinat, das grüne Blattgemüse, liefert uns reichlich beruhigendes Kalium und immunstärkendes Zink. Naturreis sorgt dank der darin enthaltenen Ballaststoffe für eine lange anhaltende Sättigung.
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 50 Minuten
Einweichzeit: 1 Stunde
Arbeit 2 Stunden
Land & Region Indisch
Portionen 4

Equipment

Anleitungen
 

  • Dal und Reis waschen, eine Stunde einweichen und dann abtropfen lassen. Die Butter bzw. das Ghee in einem schweren Topf erhitzen, die Lorbeerblätter, den gehackten Ingwer und die Nelken sowie den abgetropften Reis und den Dal dazugeben. 8 bis 10 Minuten rühren, bis die Butter absorbiert ist. Soviel Wasser hinzugiessen, dass der Reis und der Dal mit einer 5 cm-Schicht Wasser bedeckt sind. Salz und Muskat dazugeben, umrühren und für eine Minute kochen lassen, dann gut abdecken und auf mittlerer bis niedriger Flamme weiterkochen lassen.
  • Während das Wasser absorbiert wird, die Hitze allmählich verringern. Gemächlich für 30 Minuten kochen lassen, dabei achtgeben, dass die Mischung stets mit etwas Wasser bedeckt ist (wenn nötig, ein paar Esslöffel Wasser dazugeben). Nun den kleingehackten Spinat und die Tomaten behutsam unterrühren, zudecken und weitere 15 Minuten kochen lassen, bis die Mischung gar, aber immer noch einigermaßen feucht ist. Vor dem Servieren noch einmal gut umrühren.

Notizen

Einweichzeit: 1 Std.
Zubereitungs- und Kochzeit: 1 Std.
Schlüsselwörter Dal, Geeli, Khitchri, Reis, Spinat

Reis, Dal und Gemüse gekocht

Khitchri ist ein indisches Gericht, dessen Grundzutaten Reis und Linsen sind und das in verschiedenen Teilen Indiens mit unterschiedlichen weiteren Zutaten zubereitet wird. Dieses Rezept beschreibt ein "trockenes" Khitchri, das die Konsistenz von etwas zu lange gekochtem Reis hat, d.h. weich und ein wenig feucht.
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 35 Minuten
Arbeit 45 Minuten
Land & Region Indisch
Portionen 4

Equipment

Anleitungen
 

  • Den Dal verlesen und zusammen mit dem Reis gründlich waschen, dann in einem Sieb abtropfen lassen.
  • Inzwischen das Gemüse waschen, putzen und schneiden. Das Ghee bzw. Pflanzenöl erhitzen und darin die Kreuzkümmelsamen, die Chilis und den Ingwer andünsten. Nach etwa einer Minute den gemahlenen Kreuzkümmel und die Asafötida, dann ein paar Sekunden später die gewürfelten Kartoffeln und die Blumenkohlröschen dazugeben. Die Gemüsestücke mit einem Kochlöffel für 4 bis 5 Minuten wenden, bis sie braune Flecken bekommen. Nun den abgetropften Dal und Reis dazugeben und eine Minute gut umrühren, dann das Wasser, das Salz, den Turmerik und die Tomaten hinzufügen und auf hoher Flamme voll aufkochen lassen. Die Flamme auf niedrige Stufe reduzieren, den Topf teilweise zudecken und 30 bis 40 Minuten kochen lassen, bis der Dal weich und völlig gar ist (Mungbohnen brauchen etwas mehr, Schälerbsen etwas weniger Kochzeit). Am Anfang ein- oder zweimal umrühren, damit der Reis nicht am Topfboden ansetzt.
  • Zum Schluss die Zitrone über dem Khitchri ausdrücken, die Butter darangeben und auf niedriger Hitze köcheln lassen, bis die Flüssigkeit absorbiert ist. Mit dem Pfeffer würzen. Alle Zutaten behutsam, aber zügig mit einer Gabel vermischen.
  • Wenn Sie einmal ein gaz besonderes Khitchri probieren möchten, können Sie dazu etwas Kadhisosse reichen. Falls Sie braunen Reis verwenden, sollte das Khitchri 20 Minuten länger kochen.

Notizen

Zubereitungs- und Kochzeit: 45 Min.
Schlüsselwörter Dal, Gemüse, Khitchri, Reis

Reis mit Erbsen und Käse

Pulaos sind ausnehmend schön. Sie sind der optische Höhepunkt der gedeckten Tafel und können oft auch als Mahl für sich gereicht werden. Jedes Pulao-Rezept ist durch seine Garnierungen gekennzeichnet (manchmal sind es ein Dutzend oder mehr). Bei jedem der Rezepte wird der Reis zunächst in Butter oder Ghee sautiert, bevor das kalte Wasser hinzugegossen wird.
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 20 Minuten
Einweichzeit 15 Minuten
Arbeit 45 Minuten
Gericht Reis
Land & Region Indisch
Portionen 4

Equipment

Anleitungen
 

  • Den Reis in kaltem Wasser waschen, 15 Minuten einweichen und abtropfen lassen. Den Paneer in 2,5 cm grosse Würfel schneiden und diese bei mittlerer Hitze fritieren, bis sie hellbraun sind. Den Turmerik und 2 Teelöffel Salz in einer Tasse warmem Wasser oder Molke auflösen und die Paneer-Würfel zum Einweichen hineingeben. Den Rest Salz in das Wasser für den Reis schütten.
  • Das Ghee bzw. die Butter auf mittlerer Flamme in einem Topf erhitzen und die Kardamomenkapseln und Nelken für eine Minute anrösten; dann den Reis und die Erbsen hinzugeben und ein paar Minuten weiterühren. Das Wasser mit dem restlichen Salz in den Reis giessen und schnell zum Kochen bringen. Einmal umrühren, die Flamme reduzieren und das Wasser mindestens 20 Minuten köcheln lassen, ohne den Deckel zu heben oder umzurühren.
  • Den Deckel abnehmen und das restliche Wasser in 2 bis 3 Minuten verdampfen lassen. Die abgetropften Käsewürfel hinzufügen und einige Eckchen Butter darangeben. Vor dem Servieren leicht mit einer Gabel durchrühren.

Notizen

Einweichzeit: 15 Min.
Zubereitungs- und Kochzeit: 30 Min.
Schlüsselwörter Erbsen, Käse, Reis

Reis mit Jogurt

Dahi Bhat, heiss oder halt serviert, ist ein sehr beliebtes Reisgericht Südindiens. Sie können es auch mit einer oder mehreren der folgenden Zutaten anreichern: gewürfelte rohe rote oder grüne Paprikaschoten, kleingeschnittene Tomaten, fritierte, grobgewürfelte Kartoffeln oder gedämpfte Erbsen.
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 15 Minuten
Einweichzeit 15 Minuten
Arbeit 40 Minuten
Gericht Reis
Land & Region Indisch
Portionen 4

Equipment

Anleitungen
 

  • Den Reis waschen und für ca. 15 Minuten einweichen, dann in einem Sieb abtropfen lassen. Das Ghee bzw. Pflanzenöl in einem mittelgrossen Topf erhitzen und den Urad-Dal sowie die Senfkörner hineingeben. Sofort den Topf zudecken. Wenn die Senfkörner aufhören zu springen, die Fenchelsamen, die Chilis und den Ingwer hinzugeben und einmal umrühren. Nun den Reis hinzufügen und unter Rühren für etwa eine Minute anrösten, bis die Reiskörner glasig werden. Wasser und Salz hinzuschütten und das Ganze für eine Minute kochen lassen. Den Topf abdecken. die Flamme auf niedrigste Stufe reduzieren und für 18 bis 20 Minuten köcheln lassen.
  • Fünf Minuten bevor der Reis völlig gar ist, den Deckel abnehmen, Joghurt und Butter dazugeben und alles schnell mit einer Gabel verrühren. Den Topf wieder bedecken und weiterkochen lassen, bis die Körner flockig sind und die meiste Flüssigkeit absorbiert haben, Zum Schluß den Deckel abnehmen und den Rest der Flüssigkeit in 2 bis 3 Minuten verkochen lassen.

Notizen

Einweichzeit: 15 Min.
Zubereitungs- und Kochzeit: 25 Min.
Schlüsselwörter Joghurt, Reis

Reis mit Spinat

Reis ist einer der wichtigsten Grundbestandteile der vedischen Kücher. In Indien, wo die Menschen mindestens einmal am Tag Reis essen, kennt man schier endlose Möglichkeiten, Reis zuzubereiten und mit anderen Nahrungsmitteln zu kombinieren.
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 20 Minuten
Arbeit 30 Minuten
Land & Region Indisch
Portionen 4 Personen

Equipment

Anleitungen
 

  • Den Reis gründlich waschen, einweichen und dann abtropfen lassen. Wasser und Salz in einem Topf auf grosser Flamme aufsetzen. Die dicken Stengel vom Spinat entfernen, die Blätter mehrmals mit fri­schem Wasser waschen und abtropfen lassen, dann kurz in kochen­des Wasser geben, so dass sie weich werden. Anschliessend in einem Sieb unter kaltem Wasser abspülen, abtropfen lassen und in kleine Stücke schneiden.
    Die vegane Butter in einem mittelgrossen Kochtopf erhitzen und den Kori­ander und die Lorbeerblätter, dann nach kurzem Warten den Reis hinzugeben und unter Rühren andünsten, bis die Reiskörner mit Butter überzogen sind und glasig werden. Jetzt den geschnittenen Spinat dazu­geben, eine Minute umrühren, das Salzwasser in den Topf giessen und zum Kochen bringen.
    Den Topf bedecken und für 20 Minuten auf kleiner Flamme ko­chen lassen. Die Erdnüsse gegebenenfalls 5 Minuten vor Schluss hinzugeben. Wenn der Reis fertig ist, den Pfeffer hinzufügen und die Zutaten vor dem Servieren mit einer Gabel vermischen.

Notizen

Zubereitungs- und Kochzeit: 30 bis 40 Min.
Schlüsselwörter Palak Chawal, Reis, Spinat

Gewürzreis

Egal welches Rezept Sie kochen möchten, der erste Schritt besteht immer darin, den besten Reis auszuwählen. Verwenden Sie niemals Kochbeutel, vorgekochten oder 5-Minuten-Reis, weil er sowohl vom Geschmack als auch vom Nährwert nichts hergibt. Abgesehen davon ist es in jedem Falle vorzuziehen, selbstgekochte Speisen zu essen.
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 20 Minuten
Einweichen 30 Minuten
Arbeit 1 Stunde
Land & Region Indisch
Portionen 4 Personen

Equipment

Anleitungen
 

  • Den Reis gründlich waschen und 15 Minuten einweichen, dann 15 Minuten abtropfen lassen. Wasser und Salz in einem Kochtopf auf hoher Flamme aufsetzen.
    Die vegane Butter bzw. Pflanzenöl in einem mittelgrossen Topf erhitzen, darin die Kreuzkümmelsamen und die Chilis anrösten. Nach einigen Sekunden, wenn die Kreuzkümmelsamen dunkler werden, Zimt, Ing­wer und Kardamom hinzugeben. Einmal umrühren, den Reis hinzu­schütten und weiterrühren. Nach 1 bis 2 Minuten sollte der Reis leicht glasig werden. Das kochende Wasser hineingiessen, den Deckel schlie­ssen und die Flamme auf kleinste Stufe stellen. 15 bis 18 Minuten kochen lassen, ohne den Deckel zu heben oder umzurühren, bis der Reis das Wasser restlos absorbiert hat.
    Den Deckel abnehmen, den Dampf für einige Minuten entweichen lassen, dann mit einer Gabel behutsam die Butter und die gehackten Koriander- bzw. Petersilienblätter unter den Reis heben. Masala bhat passt zu jedem Gemüsegericht und zu jedem mehrgängigen Mahl.

Notizen

Einweichzeit: 30 Min.
Zubereitungs- und Kochzeit: 25 Min.
Schlüsselwörter Gewürzreis, Masala bhat, Reis

Kokosreis

Gekochter Reis mit Kräutern, Gewürzen, Nüssen, veganem Käse, Gemüse und Rosinen ergibt ein herzhaftes Pulao. Gekochter Reis mit Gewürzen und daruntergemischtem veganem Jogurth ist eine erfrischende Beilage für einen heissen Sommertag. Reis mit Gewürzen, Dal und Gemüse ergibt einen köstlichen Eintopf. Reis kann zu Mehl gemahlen, zu Puffreis verarbeitet sowie für Pfannkuchen, Klösse, Süssigkeiten und diverse Snacks verwendet werden.
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 15 Minuten
Einweichen 1 Stunde
Arbeit 1 Stunde 30 Minuten
Land & Region Indisch
Portionen 4 Personen

Equipment

Anleitungen
 

  • Den Reis für eine Stunde einweichen und gut abtropfen lassen. In einem mittelgroßen Topf das Wasser, den Zucker und das Kardamo­menpulver zum Kochen bringen, den Reis hinzugeben und erneut aufkochen lassen. Nach 2 bis 3 Minuten die Flamme auf kleinste Stufe stellen. Den Topf gut zudecken und für weitere 10 Minuten kochen lassen; dann den Deckel abnehmen und die übrigen Zutaten hinzugeben. Den Topf wieder verschliessen und nochmals 10 Minuten oder so lange kochen lassen, bis der Reis gar ist. Dann den Deckel wieder herunternehmen und das Ganze für weitere 2 bis 3 Minuten kochen lassen, so dass das restliche Wasser verdampfen kann.
    Zum Schluss den Reis behutsam durchmischen und zusammen mit Masala Dosas oder Atta Dosas auf einem Teller zum Frühstück oder Mittagessen reichen.

Notizen

Einweichzeit: 1 Std.
Zubereitungs- und Kochzeit: 30 Min.
Schlüsselwörter Kokos, Reis

Weisser Reis

Richtig zubereiteter weisser Reis ist eine Delikatesse. Er kann opulente oder pikante Gerichte abrunden oder mit Garnierungen und gerösteten Gewürzen dekoriert werden. Ein Teelöffel Turmerik, aufgelöst in einem Esslöffel veganer Butter oder Margerine, kann mit dem Reis vermischt werden, um ihn gelb zu färben.
Vorbereitung 5 Minuten
Zubereitung 20 Minuten
Arbeit 25 Minuten
Land & Region Indisch
Portionen 4 Personen

Anleitungen
 

  • Gedämpfter Reis: Diese Methode, Reis zu kochen, wird in Indien am häufigsten angewandt. Alles Wasser sowie sämtliche Würzmittel werden restlos vom Reis absorbiert. Sie brauchen einen gut schliessenden Deckel, so dass der Dampf nicht entweichen kann.
    Wenn zu viel Wasser herausdampft, kann der Reis nicht gar kochen. Wenn Sie den Reis würzen wollen, versuchen Sie einmal folgendes: etwas Zitronensaft, eine kleine Prise Turmerik, ein paar ungemahlene Kreuzkümmelsamen, einen grünen Chili (entkernt), ein Stück frischen Ingwer.
    Den Reis waschen, einweichen und dann abtropfen lassen. Das Wasser mit dem Salz in einem 2-Liter-Topf aufsetzen.
    Die vegane Butter in einem anderen Topf auf mittlerer Flamme erhitzen und den abgetropften Reis für etwa eine Minuteunter ständigem Rühren andünsten, bis er gleichmässig vom Butter durchdrungen ist. Wenn die Körner glasig werden, das kochende Wasser hinzugiessen und auf mittlerer Flamme zum Kochen bringen. Nach einer Minute Kochzeit einmal umrühren, so dass der Reis keine Klumpen bilden kann. Den Deckel fest schliessen und den Reis ungefähr 15 bis 20 Minuten (je nach Reissorte) auf niedrigster Flamme kochen lassen, bis der Reis alles Wasser absorbiert hat und zart und locker ist.
  • Gekochter Reis: Kochen ist der schnellste Weg, um Reis zu garen. Diese Methode ist besonders dann vorteilhaft (aber nicht unbedingt notwendig), wenn der Reis mit anderen Zutaten vermischt werden soll. Der (ungewaschene oder gewaschene) Reis wird in mehr Wasser gekocht, als er aufnehmen kann, wenn er gar ist, lässt man ihn in einem Sieb abtropfen.
    2.3 Liter Wasser mit dem Salz in einem Topf mit schwerem Boden zum Kochen bringen, den Reis hinzufügen und auf grösserer Flamme für etwa 10 Minuten kochen lassen. Sie können nachprüfen, ob der Reis lange genug gekocht hat, indem Sie ein Korn aus dem Wasser nehmen und es zwischen Daumen und Zeigefinger zerdrücken. Es sollte sich völlig zerquetschen lassen, ohne einen harten Kern. Sollte der Kern noch nicht weich sein, so lassen Sie den Reis noch ein paar Minuten weiterkochen und probieren dann wieder. Den Reis in einem Sieb abtropfen lassen, in eine Servierschüssel füllen und ein Stück vegane Butter darangeben
  • Gebackener Reis: Zunächst wird der Reis auf dem Herd gekocht, bis er etwa halbgar ist, dann wird er zum Fertiggaren in den Backofen geschoben. Diese Methode ist die langsamste, erfordert aber wenig Aufmerksamkeit und ergibt einen Reis mit zarten, lockeren Körnern.
    Den Ofen auf 150 Grad vorheizen. 2.3 Liter Wasser mit dem Salz zum Kochen bringen, dann den Reis hinzugeben. Das Ganze erneut zum Kochen bringen und den Reis 4 bis 6 Minuten heftig sprudeln lassen. Den Reis in einem Sieb abtropfen lassen, in ein feuerfestes Gefäß umfüllen und ein Stück vegane Butter darangeben. Manche Köche versprengen auch ein paar Tropfen vegane Milch über dem Reis.
    Das Gefäss mit Alufolie bedecken und den Rand des Gefässes so dicht wie möglich mit der Folie umschliessen. Der Reis sollte im eigenen Dampf garen. Den Reis in den Ofen schieben und nach etwa 20 Minuten nachsehen, ob er fertig ist. Er sollte körnig, locker und weich sein.

Notizen

Zubereitungs- und Kochzeit
  • Gedämpfter Reis: 20 Minuten
  • Gekochter Reis: 15 Minuten
  • Gebackener Reis: 30 Minuten
Schlüsselwörter Chawal, Reis