Indische Eiscreme

Kulfi ist härter als normale Eiscreme, und daher müssen Sie es zwei bis drei Stunden vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen.
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 1 Stunde
Kühlzeit 2 Stunden
Arbeit 3 Stunden 15 Minuten
Gericht Süssspeise
Land & Region Indisch
Portionen 4

Zutaten
  

Anleitungen
 

  • Das Reismehl mit 4 Esslöffeln der Milch in einer Schüssel zu einem glatten Teig verrühren, dann beiseite stellen. Die restliche Milch etwa 45 Minuten lang kochen, dabei alle paar Minuten umrühren, bis sie auf zwei Drittel heruntergekocht ist. Nun die Reismehlmischung sowie die gemahlenen Pistazien und den Zucker in die Milch rühren und weitere 10 Minuten kochen lassen. Den Topf vom Feuer nehmen.
  • Als nächstes das Rosenwasser und den gemahlenen Kardamom hinzufügen, die Mischung auf Zimmertemperatur abkühlen lassen, in Formen füllen und in das Gefrierfach stellen. Alle 20 bis 30 Minuten umrühren, um die sich bildenden Kristalle zu zerstossen. Wenn das Kulfi zu dick zum Umrühren wird, lassen Sie es vollends gefrieren. Reichen Sie individuelle Portionen auf vorgekühlten Tellerchen.
  • Zur Abwechslung können Sie Kulfi mit Zichorie, Johannisbrotmehl, Vanille, gemahlenen Hasel- oder Cashewnüssen oder zerdrückten Beeren ausprobieren.
  • Für westliche Eiscreme ist folgendes einfaches Rezept zu empfehlen: 1 l gutgekühlte flüssige Sahne, 250 g Zucker sowie einen der Aromastoffe in einem Elektromixer durchquirlen. Nach ein paar Sekunden, wenn die Mischung die Konsistenz von Schlagsahne angenommen hat und die Messer frei laufen, wieder ausschalten. Die Mischung in Tassen füllen und einfrieren. (Falls Sie keinen Mixer haben, können Sie die Mischung auch mit dem Schneebesen schlagen.)

Notizen

Zubereitungs- und Kochzeit: 1 Std. 15 Min.
Kühlzeit: 2 Std.
Schlüsselwörter Eiscreme, Kulfi

Diskussion

Bewerten Sie das Rezept