Reis

Safranreis mit Käsebällchen

Kesar Paneer Pulao
Pinterest LinkedIn Tumblr

Safranreis mit Käsebällchen

Kesar paneer pulao sieht mit seinen fritierten Käsebällchen, seinen gerösteten Nüssen und seinen Rosinen wie eine safranfarbene. blumenübersäte Landschaft aus. Mit nicht mehr als einer Suppe und einem leichten Fladenbrot ergibt es eine komplette Mahlzeit
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 30 Minuten
Einweichzeit: 20 Minuten
Arbeit 1 Stunde
Gericht Reis
Land & Region Indisch
Portionen 4

Equipment

Anleitungen
 

  • Den Reis waschen, 15 bis 20 Minuten in kaltem Wasser einweichen und abtropfen lassen. Den Paneer weichkneten und zu kleinen Kugeln rollen, oder pressen und in Würfel schneiden. Die Kugeln bzw. Würfel in schwimmendem Fett fritieren, bis sie rundherum braun sind. Abtropfen lassen. Den Safran und den Zucker in der warmen Milch auflösen und die Rosinen und Käsebällchen in der Safranmilch einweichen.
  • Einen Esslöffel Butter in einem großen Kochtopf schmelzen und den Reis für 3 Minuten unter Rühren andünsten. Wenn die Körner leicht angebraten sind, Wasser und Salz dazuschütten, aufkochen lassen, zudecken und auf sehr niedriger Flamme weiterkochen. Nach 10 Minuten den Deckel abnehmen und vorsichtig die Safranmilch mit den Rosinen (die Käsebällchen vorher aussondern) und die Nüsse einrühren. Die Reiskörner sollten möglichst ganz bleiben. Den Topf zudecken und nochmals 10 Minuten weiterkochen lassen, bis der Reis gar ist. Den Deckel abnehmen und das übrige Wasser verdampfen lassen, indem Sie noch 2 oder 3 Minuten Kochzeit dazugeben.
  • Zum Schluss die Butter darangeben und das Ganze mit einer Gabel vermischen. Mit den Käsebällchen garnieren und heiss servieren.
Schlüsselwörter Basmati, Safranreis

1 Kommentar

Kommentar schreiben

Bewerten Sie das Rezept