Dal und Suppen

Gebratene Kichererbsen in würziger Joghurtsosse

Channa Raita
Pinterest LinkedIn Tumblr

Gebratene Kichererbsen in würziger Joghurtsosse

Channa Raita ist ein herzhaftes Frühstücksgericht. Der am Schluss hinzugefügte Joghurt gibt diesem Raita eine üppige, sossenartige Konsistenz, die gut zu Puris und Upma oder Khitchri passt.
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 50 Minuten
Einweichzeit: 12 Stunden
Arbeit 13 Stunden
Land & Region Indisch
Portionen 4

Equipment

Anleitungen
 

  • Die Kichererbsen über Nacht in der doppelten Volumenmenge Wasser einweichen. Abtropfen lassen und in einen mittelgrossen Kochtopf füllen. So viel Wasser dazugiessen, daß die Kichererbsen mit einer Schicht von 7,5 cm bedeckt sind, und ½ Teelöffel Salz beifügen. Für 10 Minuten kochen lassen, dabei gelegentlich den Schaum von der Oberfläche abschöpfen. Den Topf bedecken, die Flamme auf mittlere Stufe reduzieren und so lange kochen, bis die Kichererbsen weich sind. Gegebenenfalls Wasser nachfüllen, damit die Erbsen nicht anbrennen. Zum Abtropfen in ein Sieb geben.
  • Das Ghee bzw. Pflanzenöl in einem Topf auf mittlerer Flamme erhitzen, Garam Masala und Asafötida hineingeben und einmal umrühren, dann sofort die abgetropften Kichererbsen beimengen. 8 bis 10 Minuten braten, dabei ständig mit einem Kochlöffel umwenden. Wenn sie braune Flecken bekommen, den Topf vom Feuer nehmen und den Joghurt hineinrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Heiss servieren.

Notizen

Einweichzeit: über Nacht
Zubereitungs- und Kochzeit: 45 Min. bis 1 Std.
 
Schlüsselwörter Channa Raita, Joghurt, Kichererbsen

Kommentar schreiben

Bewerten Sie das Rezept