Brot und Pfannkuchen

Fritierte Fladenbrötchen aus Vollweizen

Fritierte Fladenbrötchen aus Vollweizen
Pinterest LinkedIn Tumblr

Fritierte Fladenbrötchen aus Vollweizen

Redaktion
Puris fritieren – zuzusehen, wie sich kleine, runde Teigfladen im schwim­menden Fett wie Ballons aufblähen – ist eines der Vergnügen beim vedi­schen Kochen. Sie zu essen macht sogar noch mehr Spass. Vom Geschmack und ihrer Konsistenz her passen sie perfekt zu jeder Mahlzeit.
Vorbereitung 15 mins
Zubereitung 2 mins
Kochzeit 17 mins
Gang Beilage
Cuisine Indisch
Portionen 4 Personen

Utensilien

  • Karhai

Zutaten
  

  • 250 g Vollweizenmehl Bio
  • 100 g weisses Mehl Bio
  • ½ TL Salz Bio
  • 1 EL vegane Butter oder Pflanzenöl Bio
  • 150 ml warmes Wasser
  • vegane Butter oder Pflanzenöl zum Fritieren

Zubereitung
 

  • Die beiden Mehlsorten und das Salz in eine Teigschüssel sieben und den Esslöffel vegane Butter mit den Fingerspitzen hineinreiben. Langsam das Wasser dazugeben und mit den Händen verrühren, bis das Mehl zusammenhält und sich kneten lässt. Die Hände mit etwas Butter einfetten und den Teig durchkneten, bis er glatt und elastisch ist. (Zur Abwechslung können Sie das folgende Rezept, Masala Puris, ausprobieren: dazu ½ Teelöffel Kreuzkümmelsamen, ½ Teelöffel Tur­merik und 2 Prisen Cayennepfeffer in den Teig mischen.)
    Vegane Butter bzw. Öl in einer Karhai, einem Wok oder einem Kochtopf auf mittlerer bis hoher Flamme erhitzen. Inzwischen ein paar Tropfen vegane Butter auf der Ausrollfläche verreiben (kein Mehl verwenden – es verbrennt, und die Butter verfärbt sich). Aus dem Teig 12 Kugeln formen und diese zu dünnen, ebenmässigen Fladen ausrollen.
    Wenn die Butter anfängt zu rauchen, die Hitze auf mittlere Flamme reduzieren und einen Puri auf die Oberfäche der Butter legen – passen Sie auf, daß Sie sich nicht die Finger verbrennen. Der Puri wird für einige Sekunden auf den Boden sinken, um dann zischend zur Oberfläche zu steigen. Tauchen Sie ihn rasch, aber sanft mit dem Rücken einer Siebkelle unter, bis er sich wie ein Ballon aufbläht. Den Puri uwenden, für einige Sekunden ausbacken lassen, herausnehmen und aufrecht in einem Sieb abtropfen lassen.
    Heisse Puris können Sie zu praktisch jeder Mahlzeit reichen oder als Imbiss mit Apfelmus, Honig, Marmelade oder veganem Frischkäse servieren.

Rezepthinweis

Zubereitungszeit: 15 Min.
Ausroll- und Backzeit: 2 Min. pro Puri

Ein Kommentar schreiben

Bewerten Sie das Rezept