Kunterbunt

Grenzmauer zu Mexiko: Tierschützer verklagen US-Regierung

Pinterest LinkedIn Tumblr

Drei Tierschutzorganisationen haben die US-Regierung wegen des Baus der Grenzmauer zu Mexiko verklagt. Die Mauer stelle eine Gefahr für bedrohte Wildtiere wie Jaguare und Wölfe dar, heißt es in der am Dienstag vor einem US-Bundesgericht in Washington eingereichten Klage.

Die USA haben als Land eine lange und komplizierte Beziehung zu Migranten. John F. Kennedy nannte die Vereinigten Staaten einst eine Nation von Einwanderern. Amerika hat mehr Einwanderer als jede andere Nation der Welt. In den USA leben über 40 Millionen Menschen, die in einem anderen Land geboren wurden. Die Bevölkerung der Einwanderer ist ebenfalls sehr unterschiedlich, wobei fast jedes Land der Welt unter US-Einwanderern vertreten ist. Die Geschichte der Vereinigten Staaten umfasst jedoch auch die Vertreibung und das Massaker an Millionen indigener Völker und die leidige Versklavung von Generationen von Afrikanern.

Die Mauer solle teilweise in Schutzgebieten errichtet werden und stelle deshalb eine Bedrohung für gefährdete Tierarten sowie deren Lebensraum dar, argumentieren die Organisationen Defenders of Wildlife, Center for Biological Diversity und Animal Legal Defense Fund.

Der jüngste Bauvorschlag blockiere Korridore, die die Tiere zur Überquerung der Grenze nutzten. Er behindere zudem Bemühungen, gefährdete Arten wie den mexikanischen Grauwolf und den Jaguar dauerhaft wieder anzusiedeln, erklärte der Tierschützer Jason Rylander von Defenders of Wildlife.

Die geplante Grenzmauer von Präsident Donald Trump zu Mexiko wird die gefährdete Jaguarpopulation in den USA zerstören, indem ein lebenswichtiger Wildtierkorridor in Arizona abgeschnitten wird, sagen die drei Tierschutz-Organisationen in der Klage.

Der Bau einer Mauer an der 3200 Kilometer langen Grenze zu Mexiko ist eines der Prestigeobjekte von US-Präsident Donald Trump, der den Kampf gegen die illegale Einwanderung zu einem seiner Hauptziele ernannt hat. Das Vorhaben ist höchst umstritten. Weil der Kongress die Mittel für den Mauerbau verweigerte, rief Trump vor einem Jahr den Notstand aus, um sich die Gelder aus bestehenden Etatposten zu besorgen.

Avatar

Die Artikel auf der Website der IG Wild beim Wild sind von und mit den Mitarbeitern von der IG und weiteren Co-Autoren als auch von Dritten.

Schreibe einen Kommentar