Kunterbunt

Die Weisheit der Füchse

In den vergangenen Jahren war es besonders schwierig, Öffentlichkeitsarbeit für Füchse zu betreiben.

Viele Aktionen und Projekte mussten wegen der Coronakrise vorübergehend auf Eis gelegt werden. Rückblickend war es daher eine glückliche Fügung, dass der Ludwig-Verlag, Teil der weltweit größten Publikumsverlagsgruppe, kurz vor dieser Krise nach Autoren für ein neues Fuchsbuch suchte und das Projekt Dag Frommhold und Daniel Peller anvertraute. So konnte ein Fuchsbuch entstehen, welches ein modernes Bild des Fuchses zeichnet und – ganz im Sinne des Aktionsbündnisses – aufklären, Vorurteile und Ängste gegenüber Füchsen abbauen sowie insgesamt zu einem verständnis- und respektvolleren Umgang mit Füchsen beitragen will. Selbstverständlich wird dabei auch die Fuchsjagd kritisch hinterfragt und erklärt, wie Füchse der Forst- und Landwirtschaft nutzen und sogar Menschen vor gefährlicher Krankheit schützen können. Mit über 400 Quellenangaben liefert das Werk dabei stets die nötigen Belege für kritische Aussagen. Die Berliner Fuchsforscherin Dr. Sophia Kimmig hat „Die Weisheit der Füchse“ vorab gelesen, den Autoren wissenschaftliches Feedback geliefert und war von dem Buch so begeistert, dass sie es sich nicht nehmen ließ, ein ebenso engagiertes wie treffendes Vorwort dafür zu verfassen.

Es handelt sich bei diesem Buch aber keineswegs um ein trockenes Sachbuch. Stattdessen wird anhand spannender Geschichten, persönlicher Anekdoten und verblüffender Erkenntnisse aus der Fuchsforschung gezeigt, was für erstaunliche, soziale und schützenswerte Wesen Füchse sind. Die Leser*innen werden in die Welt der Füchse entführt, um sie immer wieder erkennen zu lassen, dass Füchse uns in vielerlei Hinsicht überraschend ähnlich sind und dass wir sogar einiges von ihnen lernen können. Dazu gehört etwa, wie man mit einer guten Streitkultur mehr erreicht als mit Aggression, wie man mit Köpfchen und Flexibilität zum Ziel kommt, oder wie man schwere Zeiten übersteht und das Leben trotz aller Widrigkeiten genießen kann. Das Buch ist 400 Seiten stark, reich bebildert (mit zusätzlichen Farbfotos im Mittelteil) und bietet QR-Codes, über die begleitendes Ton- und Bildmaterial zum Verhalten der Füchse abgerufen werden kann.

„Rotes Fell, spitze Schnauze, buschiger Schwanz – Füchse sind nicht nur besonders schöne Tiere, sondern gelten auch als schlau, gewitzt und verspielt. Doch Füchse sind nicht nur klug, sondern auch außerordentlich empathisch und kommunikativ. Sie zeigen Selbstlosigkeit und Opferbereitschaft, pflegen enge emotionale Bindungen, sind zärtliche Partner und liebevolle Eltern. Füchse zeigen uns, wie man mit einer guten Streitkultur mehr erreicht als mit Aggression, wie man mit Köpfchen und Flexibilität zum Ziel kommt und warum selbstloses Verhalten letztlich allen nützt. Die beiden Fuchskenner Dag Frommhold und Daniel Peller erzählen verblüffende und warmherzige Geschichten, die zeigen, was für faszinierende und erstaunliche Wesen Füchse sind – und dass sie uns nicht nur ähnlicher sind als wir denken, sondern dass wir auch eine Menge von diesen verkannten Helden lernen können.“

Dag Frommhold und Daniel Peller befassen sich seit vielen Jahren mit Füchsen und deren Schutz. Wie vertraut ihnen diese faszinierenden Tiere sind, spürt man in jeder Zeile dieses berührenden und klugen Buches.

Elli H. Radinger
Schlau, verspielt und fürsorglich – was wir von den gewitzten Überlebenskünstlern lernen können
Hardcover mit Schutzumschlag, 400 Seiten, 12,5 x 20,0 cm
Fotos im Text plus Bildteil
ISBN: 978-3-453-28134-9
Erscheint am 14. September 2022


Wild beim Wild

Diskussion