Hunderte von Affen prügeln sich auf einer Strasse in Thailand und bringen den Verkehr zum Stillstand.

Obwohl Affenkämpfe in dieser Gegend üblich sind, sagte ein Augenzeuge, er habe noch nie so viele Affen miteinander ringen sehen. Er verglich es mit einem Gangsterkampf in einem Film.

Die meisten Menschen assoziieren Bandenkämpfe mit Filmen und Serien, aber auf den Strassen Thailands sind sie Realität geworden. Allerdings findet die Schlägerei nicht zwischen Menschen, sondern zwischen rivalisierenden Affenbanden statt! Der Kampf war so episch, dass er sogar den Verkehr zum Stillstand brachte und einen Stau verursachte. Jetzt gehen die verrückten Aufnahmen, die ein Schaulustiger gemacht hat, viral.

In den Videos, die im Internet kursieren, sind zwei grosse Affengruppen zu sehen, die sich gegenseitig angreifen und die Pendler an einer Kreuzung in Angst und Schrecken versetzen. Während die Affen ihren Kampf fortsetzten, sah man Menschen auf Motorrädern und Autos warten, während einige versuchten, dem Tumult auszuweichen, aus Angst, sie könnten in den Kampf verwickelt werden.

Der verrückte Vorfall ereignete sich in der Nähe von Prang Sam Yot, vor dem Phra Kan-Schrein in Lopburi, einem beliebten Touristenziel des Landes, in dem Tausende von Affen leben. Aufgrund von Beschränkungen, die Touristen von der Stadt fernhielten, und einer Abriegelung, die sogar die meisten Einheimischen in ihren Häusern festhielt, hatten die Affen Mühe, Nahrung zu finden. Es scheint, dass der Hunger zu dem Kampf zwischen den beiden Gruppen führte.

Affenkämpfe in Lopburi kommen häufig vor. Das ist nicht ungewöhnlich. Es geht um den Machtkampf, den Nahrungskampf, die Befruchtung der Weibchen„, so ein Sprecher des Department of National Parks.

Er sagte, es sei unmöglich gewesen, die Affen zu stoppen, als sie aufeinander losgingen, und als die Leute anfingen, lauter zu hupen, um sie zu vertreiben, habe das die Sache nur noch verschlimmert. „Infolge dieses Vorfalls wurden mehrere Affen verletzt. Die Fahrbahn war blutverschmiert. Und erst als der Anführer der unterlegenen Seite aufgab, zogen sie sich zurück„.

Es ist jedoch nicht das erste Mal, dass so etwas passiert. Im Jahr 2020 waren zwei Affenbanden in derselben Stadt in einen Kampf verwickelt, und das Video löste eine ernsthafte Diskussion über den Umgang mit Tieren während der Pandemie aus. Viele hatten argumentiert, dass der Tourismus das Verhalten dieser Affen verändert hat, da sie nun erwarten, von Menschen gefüttert zu werden.

Diskussion