Ein 51-jähriger hat in seinem Schrebergarten in Zürich einen jungen Habicht totgeprügelt.

Am 30. August 2019 fand ein Taubenzüchter im Einflugkasten seines Taubenschlags in einem Schrebergarten in der Stadt Zürich einen jungen Habicht. Der Jungvogel war durch die Einflugklappe, die vom Taubenbesitzer offengelassen worden war, in den Kasten geflogen und hatte die dort eingesperrten Tauben getötet. Weil die Ausflugklappe gleichzeitig geschlossen war, waren die Tauben und der Habicht gefangen. Als der Beschuldigte den jungen Habicht, der in der Schweiz geschützt ist, entdeckt hat, habe er ihn gepackt und dann mit einem Holzknüppel totgeschlagen.

Der Taubenzüchter wurde wegen Vergehens gegen das Tierschutzgesetz und Vergehens gegen das Bundesgesetz über die Jagd und den Schutz wildlebender Säugetiere und Vögel verurteilt, wie die «Neuen Zürcher Zeitung» mit Hinweis auf einen rechtskräftigen Strafbefehl schreibt. Zusätzlich wurde er wegen mehrfacher Tierquälerei an seinen eigenen Tauben schuldig gesprochen. Wie aus dem Strafbefehl hervorgeht, waren die Tauben zum Teil zwischen 24 und 48 Stunden im Einflugkasten eingesperrt. Dort habe es überhaupt kein Wasser für die Tiere und nur wenig Futter gegeben. Ausserdem seien die Vögel unnötig gestresst und verängstigt worden.

Dies geht aus einem Strafbefehl der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland hervor, der rechtskräftig geworden ist. Der IV-Rentner, der nicht in der Stadt Zürich wohnt, ursprünglich in Kosovo geborene Schweizer Taubenzüchter hat die Strafe akzeptiert.

Er wird mit einer bedingten Geldstrafe von 180 Tagessätzen zu 60.– Franken und einer Busse von 3’000.– Franken bestraft. Die Probezeit für die Geldstrafe ist auf zwei Jahre angesetzt worden. Neben der Busse muss der Mann 5’000.– Franken Gebühren für das Verfahren bezahlen.

1 Kommentar

  1. Es ist so schrecklich, wie Menschen brutal Tiere zum Spaß abschiessen und quälen. Was sind das nur für Menschen so ein wunderschönes Tier einfach so zu töten. Es ist kaum zu ertragen, wenn man diese Bilder von toten und gequälten Tieren sieht. Die Menschen haben den Tieren die Hölle auf Erden gebracht. Stop und bestraft die herzlosen tierquäler

Diskussion