Kategorie

Unkultur

Kategorie
Barbarei auf der Jagd

Während einer Jagdveranstaltung mit Hobby-Jägern konnte ein Zeuge am Rande einer Schlucht eine unglaubliche Tierquälerei filmen. Mehrer Jagdhunde und das Beutetier stürzten über einen Felsen, während im Hintergrund Schüsse zu hören sind.

Schädliches Handeln ist schändliches Handeln

Wildtiere gehören nicht den Hobby-Jägern (res nullius), sondern genauso gut der nicht jagenden Bevölkerung in der Mehrheit. Das Verhältnis ist dabei 4 (Jäger) zu 96 (Nichtjäger). Deshalb sollte es uns nicht egal sein, wenn eine Minderheit das Gemeingut…

In Schottland offerieren verschiedene Tourismusunternehmen wilde Ziegen zu jagen. Die Tiere, die keine natürlichen Feinde haben, werden dort als invasive, nicht heimische Art eingestuft, und ihre Jagd ist nicht illegal. Es wird angenommen, dass heute mehr als 3’000…

Blake Fischer

Menschen die zum Spass Tiere töten, sind geistesgestört. In der heutigen Gesellschaft gilt, wer beim Töten nichts fühlt, ist schwer krank. Dies ist vom gesunden Menschenverstand bestätigt.

themenmontag der talk

127.000 Jagdkarten wurden im vergangenen Jahr in Österreich ausgestellt, nur ein kleiner Teil davon erging an Berufsjäger. Die meisten betreiben die Jagd nebenberuflich oder als Hobby.

Rettungsdienst

Am Freitag ist ein Mann auf der Jagd in der Region Péry-La Heutte schwer gestürzt. Nach einer umfangreichen Suchaktion konnte er am Samstag nur noch tot geborgen werden. Die Ermittlungen zum Unfall sind im Gang.

Am Samstagvormittag ist es im Gebiet Flüe im Prätschwald bei Arosa zu einem tragischen Bergunfall gekommen. Ein junger Mann stürzte ab. Er wollte töten und starb selbst dabei.

Jagdhund

Hobby-Jäger sind anständig, fair und kameradschaftlich. Jagen, hat nur zum kleinen Teil mit dem Schiessen von Tieren zu tun. Das Zählen von Wild, Kitz-Rettung vor Vermähung, Verblenden von Strassen, damit das Wild nicht überfahren wird, das Entfernen von…

Rotkelchen

In Oldenburg werden freilebende Rotkehlchen gefangen, um sie grausamen Experimenten auszusetzen, und dies seit mindestens 14 Jahren. In einem einzelnen Versuch mussten 92 Rotkehlchen leiden. In einem anderen Versuchsprojekt wurden 40 Rotkehlchen geköpft. Als „reine Neugierforschung“ kritisiert dies…

Löwen Zuchtfarm

Dieses Jahr ist der Internationale Tag des Löwen am 10. August ein Entscheidungstag für alle Löwen. Einst gefürchtet und als «König des Dschungels» bestaunt, wird der Löwe von den südafrikanischen Behörden zur heiss begehrten Handelsware degradiert. Seit Jahren…

Schlagfalle

PETA fordert ein sofortiges Verbot der Jagd mit Schlagfallen. Eine repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag der Organisation bestätigt, dass die große Mehrheit diese tierquälerische Praxis verurteilt. Nur etwa ein Fünftel, 19 Prozent der Bundesbürger, ist mit dem Einsatz dieser Fallen, auch…

Regierungsrat Solothurn

Die IG Wild beim Wild setzt sich für ein seriöses Wildtiermanagement mit Wildhüter ein und nicht für eine Jagd aus reinem Tötungsdrang und -wille heraus, welche die Hobby-Jäger heute glorifizieren. Diese Form der Hobby-Jagd mit einer überwiegender „Killermentalität“…

Verdeckte Ermittlungen der Human Society haben in den USA die wenig beachteten, aber weithin kritisierten Unkultur von Wildtier-Tötungswettbewerben im Milieu der Hobby-Jäger zu Tage geführt. Der Ermittler besuchte Wettbewerbsorte in Macedon, New York und Barnegat, New Jersey und…

Indemini – Eine führende Tierrechtsgruppe in England hat seit Beginn der Jagdsaison im letzten Herbst 550 Meldungen über illegale Jagden in der britischen Landschaft erhalten, schreibt der ‚The Independent‘.

Schweden ist ein weiteres Land, welches seine Vorbildfunktion im Tierschutz langsam aber sicher an teils kriminellen Jägerbanden verliert. Obwohl gegen EU-Recht verstossen wird, haben schwedische Behörden dem Druck der Jägermafia nachgegeben und die Lizenz erteilt, ab dem 1.…

Weil der Kanton Bern bis 2014 immer wieder eine hohe Anzahl Spezialabschüsse beim geschützten Graureiher bewilligte, hatte der Verband Schweizerischer Vogelschutz (VSV) eine Beschwerde gegen die Praxis des Kantons Bern eingereicht und erhielt im Frühjahr 2015 vor Bundesgericht…