Erfolgreiches Stadttauben-Management

Aus Ressourcen- und Umweltschutzgründen bieten wir die Broschüren nur online an. Dritte können diese jedoch bei Bedarf ausdrucken und verteilen.

Die Stadttaube oder Strassentaube ist ein Vogel aus der Familie der Tauben (Columbidae). Sie stammt von verwilderten Haus- und Brieftauben ab, die aus der Felsentaube (Columba livia) gezüchtet wurden.

Man vermutet sehr stark, dass entkommene oder freigelassene Haustauben von Züchtern, welche in der freien Wildnis einen Neuanfang versuchten, schnell erkannten, dass ein Überleben ohne die aktive Hilfe der Menschen für die Vögel nicht mehr möglich sein würde. Vermutlich aus diesem Grund siedelten sich die verwilderten Haustauben in der Stadt an und wurden dadurch zur Stadt- oder Strassentaube.

In vielen Städten wird grosser Aufwand zur Vogelabwehr betrieben, um die Zahl der Tauben gering und die Gebäude taubenfrei zu halten. Die Massnahmen können vielfältig sein: Fütterungsverbot, Abhängen der Gebäude mit Netzen, Anflugsperren wie Nadeln oder stromdurchflossene Drähte, Abschiessen, Bejagen mit Falknern, Verbreiten von Giftködern oder Futterdragees mit integrierter Verhütungspille sowie Taubenschläge, in denen die Tauben betreut und die Eier brütender Tauben durch Attrappen ersetzt werden.

Presse:

4000 sind zu viel – so dezimiert der Züchter den Taubenbestand in der Stadt – Aarau

Ich bin kein Taubenmörder- Zürich

Erfolgreiches Stadttauben-Management
Erfolgreiches Stadttauben-Management
Erfolgreiches Stadttauben-Management
Erfolgreiches Stadttauben-Management

Erfolgreiches Stadttauben-Management (PDF Printversion Vorderseite)

Erfolgreiches Stadttauben-Management (PDF Printversion Rückseite)