Was Verhaltensforschung zum Schutz der Elefanten tun kann

Beim Versuch Farmen in Ostafrika vor Elefanten zu schützen, scheint es, dass es nichts anderes als riesige Zäune oder tiefe Gräben als Mittel gäbe, um die grössten Landtiere fernzuhalten.

Leider ist der Bau einer solchen Barriere um jedes Feld unpraktisch, und die Interaktionen von Menschen, die ihre Ernten schützen, führt häufig zu Unfällen oder sogar zum Tod von Bauern oder Elefanten. Die Zoologin Lucy König hatte eine viel kleinere Idee: Bienen.

Es stellte sich nämlich heraus, dass Elefanten sich vor Bienen fürchten, weil, wenn die Insekten in das Innere des Rüssels stechen, der Schmerz für die Elefanten unerträglich ist und sie nichts dagegen machen können. Das Summen der Bienen genügt schon, dass Elefanten die Gefahrenzone umgehend verlassen.

Lucy König fragte sich, ob alle 10 Meter um ein Feld ein verstärktes Bienenhaus reichen würde, um die Elefanten zu vertreiben.. Ein Pilotprogramm im Jahr 2009 erwies sich als erfolgreich und kurze Zeit später war das Elefanten- und Bienen-Projekt geboren.

Es gibt jetzt aktive Bienenzäune in Kenia, Botswana, Mosambik, Tansania, Uganda und Sri Lanka. Die Bienen helfen nicht nur die Kulturpflanzen zu bestäuben und als sichere Abschreckung vor Elefanten, sondern generieren auch eine zusätzliche Einnahmequelle für die Landwirte, die den Honig ernten und vor Ort verkaufen. Ein faszinierendes Beispiel zwischenartlichem Landwirtschaft-Ingenieuring.

Das Elefanten- und Bienen-Projekt sucht derzeit Kapital, um das Programm grossflächig zu erweitern. Man kann hier Spenden.

Written by Wild beim Wild

Jagdgegner wird man nicht aus Langeweile, sondern aus Kenntnis dieser Tierquälerei.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s