Umfrage: Ist Katzen essen normal?

Für den Allesfresser sind Katzen eine Delikatesse!

Der Luzerner Jäger Martin Bühlmann hat Tiere zum Fressen gern. Nicht nur Reh- und Hirschpfeffer, sondern auch Dachs, Fuchs oder Katzen kommen beim 72-Jährigen in die Pfanne!

„Katzenfleisch ist sehr fein und bekömmlich, es schmeckt besser als Kaninchen“, meint der Hobbykoch. Zubereitet werde es als Katzenpfeffer.

Dem Logopäden ist es wichtig, dass gutes und essbares Fleisch nicht einfach weggeworfen wird: „Wenn Bauern überschüssige Katzen hatten, riefen sie oft mich zu Hilfe.“ Bühlmann kam mit seiner Jagdflinte auf den Hof und löste das Problem. Auch verwilderte Katzen mussten schon dran glauben: „Sie gehören einfach nicht in den Wald, deshalb soll man sie dort schiessen.“

jaeger_buehlmann_span12
Jäger Bühlmann: Er schiesst im Wald auch verwilderte Katzen. SRF

Die Schweiz ist tatsächlich ­eines der ganz wenigen Länder in Europa, in denen es noch erlaubt ist, die eigene Katze oder den Hund zum Eigenverzehr und anderen nichtkommerziellen Zwecken zu töten.

Written by Wild beim Wild

Jagdgegner wird man nicht aus Langeweile, sondern aus Kenntnis dieser Tierquälerei.

7 comments

  1. Da kann man dagegen sein, wenn man selbst auch keine Tiere isst. Isst man aber selbst Tiere, dann hat man anderen Leuten nicht vorzuwerfen, welche Tiere sie essen! Tier ist Tier – alles andere wäre wie „Rassismus“, oder Kuscheltierschutz!

    Gefällt 1 Person

  2. Ich will nicht, dass Tiere, ob Kuh, Reh, Huhn, Fisch oder auch Katze und Hund für meinen Teller getötet werden. Auch tierische Produkte wie Milchprodukte, Leder, Wolle sind tabu. Ich bin (leider noch nicht 100 Prozent aber fast, bin auf dem Weg) Veganerin und das aus rein ethischen Gründen.
    Aber dass in der Schweiz heutzutage jeder noch seinen eigenen Hund und seine eigene Katze schlachten darf, und auch herrenlose Katzen, ist eine Schande. Die Schweiz wird dafür ja auch zu Recht von zivilisierten Ländern angeprangert.

    Gefällt 1 Person

  3. Wenn ich nur daran denke, was die Leibspeise von Katzen ist, schüttelt es mich. Generell mag ich kein Fleisch mehr essen wenn ich an lebendig geschredderte Hühnchen, mit Hormonen und Antibiotika vollgeballerte Schlachttiere denke, die unter grässlichen Bedingungen vegetieren müssen und auf langen Schlachttransporten schlussendlich von ungelernten Billigstmetzgern aus dem Osten unsachgemäss getötet und zum Teil noch lebendig gebrüht werden. Nein Danke

    Gefällt mir

  4. warum nicht ?
    sie ist schizophren, die beziehung der menschen zu den tieren. zu bestimmten tieren, vor allem katzen, hunde und pferde, entwickeln wir ein sehr inniges verhältnis. sie werden gehegt und gepflegt und sind die besten freunde. die so genannten “nutztiere” dagegen werden gequält und ausgebeutet. wir verdrängen erfolgreich die tatsache, dass fleisch, milch, daunen oder pelz von einem tier mit charakter und eigenen bedürfnissen stammen. die politisch verantwortlichen billigen das sinnlose leid der tiere für wirtschaftlichen profit. https://campogeno.wordpress.com/2015/10/20/film-im-namen-der-tiere/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s